Kreidefarbe - brain-design Dekorative Wand- und Raumgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezepte
mein Kreidefarben Rezept

für den shabby chic unerlässlich

das sind alles ungefähr Angaben. ich mische eigentlich nach Gefühl. mit bisschen Übung hat man schnell den Dreh raus

Kreidefarbe mit Schlämmkreide:

- 500 gr Rügener Wand-und Deckenfarbe oder Rügener Schlämmkreide
- 1/2 l Wasser
- 400 ml wasserverdünnbarer Acryl- oder Weißlack (z.B. B1 von TOOM, 2l 9 Euro)

für weiße Kreidefarbe
- 200 ml Abtönfarbe in weiß oder 400 ml gute weiße Wandfarbe

für bunte Kreidefarben
- Abtönfarbe eurer Wahl oder eingesumpfte Pigmente

Grundrezept:
- Rügener Farbe oder Schlämmkreide sieben
- ins Wasser kräftig einrühren z.B. mit nem alten Schneebesen
- wenn zu dick etwas wasser dazu (Konzistenz sollte wie Jogurt sein)
- über Nacht stehen lassen
- abgesetztes wasser abschütten und nochmal kräftig rühren und durch ein Sieb drücken
- dann den Acryllack dazu

für weiß:
- weiße Abtönfarbe oder Wandfarbe einrühren

für Bunt:
- bunte Abtönfarbe oder Pigmente einrühren
(ich nehm gern das Abtönkonzentrat von MIXOL)


Kreidefarbe mit Gips:

- 2 Becher Acrylfarbe
- 1 Becher warmes Wasser
- 2 Eßlöffel Alabastergips oder Modellgips

- Gips ins warme wasser rieseln lassen, durchrühren und die Acrylfarbe dazu
- kurz stehen lassen und eventuell noch wasser dazu
- abtönfarbe oder pigmente dazu, fertig

Ich bevorzuge die Schlämmkreide, die Farben mit dem Gips sind zu schnell schlecht geworden


- zum Versiegeln der Möbel benutze ich Treppen-und Parkettlack, kein Bootslack benutzen, der vergilbt
- oder Aqua Solid PROFI Tischlerlack von

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü